Ziel dieses Projekts ist es, städtebauliche Projekte mit einer Nachhaltigkeitsdimension auf menschlicher, städtebaulicher und architektonischer Ebene kohärenter und nachvollziehbarer auszugestalten. Die gewählte Methodik dient der optimalen Betreuung von Seniorinnen und Senioren zu Hause und damit der Förderung eines Quartierlebens, das von gesellschaftlichem Zusammenhalt geprägt ist. Das Projekt erfolgt in Zusammenarbeit mit Pro Senectute Waadt und Transform und bietet eine interdisziplinäre Struktur mit dem Ziel, Brücken zwischen sozialer und gebauter Umwelt zu schlagen, um die Kohärenz städtischer Neu- und Umbauprojekte zu verbessern.

Galerie