«Innovation» beschreibt einen Prozess des «marginalen Ersatzes», bei dem eine Aufgabe mit bestimmten Zielsetzungen, mit anders strukturierten, mit neu kombinierten Komponenten oder mit erprobten, aber abgeänderten Verfahren ausgeführt wird. In der Baubranche haben nicht alle Sektoren dieselben Mittel, Motive und Chancen, um nützliche technische Änderungen vorzunehmen. Wenn wir verstehen, was ein bestimmtes Umfeld für bestimmte Innovationsstränge besonders geeignet macht, könnten wir Produkte dieses Bereichs ausdrücklich für die industrielle Entwicklung prädestinieren. Diese Forschungsarbeit von FAR untersucht anhand von technischen Änderungen, wie Bauprodukte aus geeigneten Sektoren gezielt zu «Trojanern» gemacht werden könnten, die in anderen Sektoren indirekt «horizontale» Produktinnovationen auslösen.