Herzlichen Glückwunsch an Thibaut Menny und Célia Küpfer, Studierende im Master Architektur an der EPFL, die im Dezember beide den Durabilis Preis erhalten haben und durch das Structural Xploration Lab betreut wurden. Der Preis ehrt Abschlussarbeiten zu Themen der Nachhaltigkeit.

Die Arbeit von Thibaut Menny gibt neue Ideen zur Energieproduktion und zum Tourismus in St-Malo, Frankreich. Sogenannte „Landschafts-Maschinen“ erzeugen Energie durch Wind und Gezeiten und verändert gleichzeitig den „Deich von Noires“. Die Arbeit bezieht alle Aspekte der Mechanik und Energie Produktion, Transformation und Speicherung sowie die Energie Verteilung im urbanen Raum mit ein. Deshalb hat Thibaut zusätzlich den BG-Preis „Nachhaltige Konstruktion und Entwicklung“ erhalten. Die erfolgreiche Arbeit wurde von den Professoren Corentin Fivet (SXL), Thomas Keller (CClab) und François Maréchal (IPESE) betreut.

Die Masterarbeit von Célia Küpfer betrachtet und hinterfragt die Anwendung der Kreislaufwirtschaft in der Schweizer Architektur. Ihre Arbeit setzt sich für neue Ströme wiederverwendeter Materialien auf regionaler Ebene ein, um die Gestaltung von Gebäuden zu erleichtern und um die Abfall- und Energieerzeugung auf ein bisher nicht gekanntes Maß zu reduzieren. Die Arbeit bildet die Grundlage für ihr Masterprojekt, das die Konzeption eines neuen Zentrums für die (Rück-)Gewinnung von wiederverwendbaren Materialien am Stadtrand von Lausanne vorsieht. Ihre Arbeit wurde von Prof. Emmanuel Rey (LAST), Prof. Corentin Fivet (SXL) und Aleksis Dind (LAST) betreut.

Diese Anerkennungen folgen auf den erst kürzlich von Joseph Desruelle erhaltenen SIA-Preis.

Kontakt

Corentin Fivet

Head of Structural Xploration Lab (SXL)
Tenure Track Assistant Professor- EPFL
-load-bearing systems
-design and construction processes
-sustainable architectural technology

Galerie