Das Gemeinschaftsprojekt Building Information Models (BIM)-UP verfolgt zwei Ziele:
1) Identifizierung der BIM-Reife und der Zielvorgaben, die Bauunternehmen im Kanton Freiburg erreichen sollten;
2) Schaffung eines Rahmens mit Unterstützungsmassnahmen und begleitenden Tools, um die Lücke zwischen der beobachteten tatsächlichen BIM-Reife und der angestrebten BIM-Reife zu verkleinern, die das Projektmanagement und das BIM-Management fordert.

An diesem Gemeinschaftsprojekt, das vom BIC-Cluster und dem Institut TRANSFORM der HTA-FR angestossen wurde, nehmen zwölf Partner aus dem Kanton Freiburg teil: Antiglio und Grisoni Zaugg (Baukonzerne), Element AG (Betonfertigteile), Groupe E (Energie, Bautechnik and Mobilität), blueFACTORY (Innovationsquartier, Eigentümerin und Betreiberin von Gebäuden), Advent (Händler für CAD-BIM-Software), Objective BIM (Beratung und Schulung zu BIM), Building Innovation Cluster, der Freiburger Arbeitgeberverband UPCF sowie die wissenschaftliche Forschungsgruppen TRANSFORM (HTA-FR), Building 2050 (EPFL) und HSW-FR.