Die Geschichte der Uhrmacherei hat im Jura einen einzigartigen industriellen Siedlungsbau hervorgebracht, bei dem sich Siedlungsplanung und Gebäudeart praktisch im Gleichschritt entwickelt haben. So wurden Produktionsräume definiert, die nicht nur für ihre Aufgabe funktional waren, sondern auch mit der Siedlung und über das ganze Land mitwachsen konnten. Damit ist die soziale und technische Geschichte der Uhrmachergebäude ein fruchtbarer Boden für die Forschung. FAR arbeitet an einer systematischen technischen Rezension von etwa 200 Fabrikgebäuden mit spezifischen Charakterzügen im ganzen Tal. Damit soll festgestellt werden, wie gross die produktions-basierte Innovation am Gebäudesystem war; innerhalb des Projektgebiets, aber auch darüber hinaus, zur Schaffung eines technischen komparativen Vorteils (theoretischer Teil).

Galerie